Schule, Ausbildung, Studium

 

Es geht heute nicht mehr nur darum, die Ausbildung der Kinder zu finanzieren, sondern auch darum, recht früh den Grundstein für eine Zukunftssicherung zu legen.

Wir wissen auch nicht, wie sich die Zukunft entwickelt. Schon jetzt sind schlecht bezahlte Praktika und befristete Arbeitsverhältnisse an der Tagesordnung. Und das Rentensystem wird für die Kinder nicht mehr das gleiche sein, wie für ihre Eltern. Die Ausbildung wird inzwischen zunehmend von den Großeltern finanziert, in dem diese für ihre Enkel frühzeitig Sparverträge abschließen.

Auch die Versicherungswirtschaft bietet immer mehr Produkte für Kleinkinder, Schüler, Auszubildende und Studenten an, meist mit anderen Produkten kombiniert. Aber welche Produkte sind flexibel genug und lassen sich der dynamischen Entwicklung anpassen? Welche erfüllen ihren Zweck, und welche nicht? Hier ist dringend Beratung angesagt.