BERUFSUNFÄHIGKEITS­VERSICHERUNG FÜR JUNGE LEUTE

Das rechnet sich

Berufsunfähigkeit – ein Thema schon für junge Leute? Ja, es lohnt sich, bereits in jungen Jahren über eine Berufsunfähigkeitsversicherung nachzudenken. Denn wer früh damit beginnt, sichert sich die besten Konditionen. Ein Leben lang! Besonders Schüler|innen (ab 15) können bei den Versicherern „punkten“. Aber auch für Azubis und Student|innen kann sich der frühe Einstieg lohnen.

Geringe Beiträge

 

Alter, Gesundheitszustand, Beruf und Hobbys bestimmen die Beitragshöhe bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Das heißt: je geringer das Alter und die Risiken, desto geringer der Beitrag. Ein klarer Vorteil für junge Leute. Und der ist auch für die Zukunft garantiert.

 

Keine erneute Risikoprüfung

 

Soll zum Beispiel nach dem Berufseinstieg die Leistung erhöht werden, erfolgt keine erneute Risikoprüfung, die Beiträge bleiben auf niedrigem Niveau. Insbesondere für Schülerinnen und Schüler ab der 11. Jahrgangsstufe ist der Einstieg besonders vorteilhaft. Sie sind in der Regel noch gesund und üben noch keinen Beruf, der unter Umständen von den Versicherern als risikobehaftet eingestuft wird . Ähnliches gilt für Studierende und Auszubildende bestimmter Fachrichtungen bzw. Berufszweige.

 

Es lohnt sich also zu schauen, wie sich im individuellen Fall die Vorteile einer frühen Berufsunfähigkeitsversicherung sichern lassen. Wir rechnen das gerne einmal für Sie aus.

Sabine Kochanowski
Tel. 0421 – 95 85 60
s.kochanowski@versicherungskontor.net

Basis-Thema