Private Cyber-Versicherung

 

Rund 250 Millionen Schadprogramme gibt es derzeit und täglich kommen 300.000 hinzu. Und das trifft nicht nur Unternehmen. 50 % aller privaten Nutzer waren bereits Opfer von Internetkriminalität. Jeder 5. ist bei Online-Geschäften betrogen worden.

 

Was sind Cyber-Risiken?

Dazu gehören beispielsweise Schäden durch klassische Schadsoftware, wie Trojaner, Würmer und Viren, der Betrug bei Online-Geschäften und dem Online-Banking, Cyber-Mobbing, private Urheberrechtsverstöße, Identitätsdiebstahl, Rufschädigung oder Haftpflichtansprüche wegen ungewollter Übermittlung von Schadprogrammen sowie digitale Erpressung.

Welche Schäden können entstehen?

In erster Linie entstehen natürlich finanzielle Schäden, zum Beispiel durch die Schadenbeseitigung und die Wiederherstellung der Daten oder durch Onlinebetrug. Oder aber durch Schadenersatzansprüche Dritter, zum Beispiel bei der Verletzung von Urheberrechtsverstößen in sozialen Medien oder der eigenen Website, der Weitergabe von Schadsoftware oder infizierten Dateien jeglicher Art.

Hinzu kommen gegebenenfalls weitere Kosten, an die man weniger denkt: Informationskosten zum Beispiel beim Verlust personenbezogener Daten, Lösegeldzahlungen bei digitaler Erpressung, Anwaltskosten zur Abwehr oder Durchsetzung von Ansprüchen, rechtliche oder psychologische Beratung im Schadenfall.

Was ist versicherbar?

Die Angebote für private Haushalte sind noch recht spärlich und schwer vergleichbar. Und die Frage, was für den Einzelnen Sinn macht, hängt nicht zuletzt vom Bedarf des Einzelnen ab.

Versicherbar sind die Eigenschäden, also sämtliche Kosten zur Schadenbeseitigung und Wiederherstellung des Systems. Einige Konzepte versichern auch Schadenersatzforderungen Dritter, Verteidigungskosten bei Strafverfahren, finanzielle Ansprüche bei Rufschädigung oder Kosten durch Datenrechtsverletzungen.

Die Beiträge liegen zwischen 62 € und 215 € pro Jahr, je nach Leistungsumfang und abhängig davon, ob nur eine Person oder die ganze Familie versichert sein soll.

Eine gründliche Beratung wird in jedem Fall empfohlen!