Existenzgründung

 

Wer sich selbstständig macht, muss gut planen. Die Finanzierung der Geschäftsidee muss sichergestellt werden und das Marketing will sorgsam vorbereitet sein, egal ob es sich um ein Dienstleistungs­angebot, ein Handwerk oder den Verkauf von Waren handelt.

Es gelten andere Rechtsgrundlagen und man ist gut beraten, sich rechtzeitig darauf vorzubereiten.

Das gilt auch für die soziale Absicherung, denn nichts ist wie bisher. Man hat plötzlich die Wahl in der Krankenversicherung, die Absicherung der Arbeitskraft muss sichergestellt werden, die Altersvorsorge darf nicht aus den Augen verloren werden. Das alles in einer Situation, in der man noch nicht weiß, wie sich alles entwickelt.

Im beruflichen Bereich haftet man für Schäden aus fehlerhaften Dienstleistungen, Mängel bei der abgelieferten Arbeit oder die Eigenschaftszusicherung der Waren. Die Haftung lässt sich durch die AGB und auch durch die Wahl der Rechtsform begrenzen, aber nicht ausschließen. Und auch die fremdfinanzierte Einrichtung, die Waren, etc. müssen versichert sein.

Gute Beratung ist in allen Bereichen wichtig und notwendig, wenn die Existenzgründung Bestand haben soll.

 

Hinweis Für die Berufsgruppen Pflegeeltern (PiB), Kindertagespflege (PiB) und nicht-ärztliche Heilberufe (VFH) bieten wir günstige Gruppentarife an, u.a. bei der Riester- und Basis-Rente sowie Unfallversicherung. Infos auf unter Versicherungen > Gruppenverträge