FAHRRADVERSICHERUNG

Fahrräder: beliebtes Diebesgut

Fast jede|r hat eins im Keller. Oder am Gartenzaun. Viele nutzen es, um am Wochenende in Bewegung und ins Grüne zu kommen. Andere gebrauchen es Tag für Tag und für nahezu alle Wege. Fahrräder gibt es für jeden Bedarf, jede Anforderung und jeden Geschmack. Doch Fahrräder gehören leider auch zu den beliebtesten Diebesgütern. Da hilft manchmal selbst das beste Schloss nicht. Wohl aber eine passende Versicherung.

Versicherungsschutz für Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs

 

Laut Polizei Bremen wird in Deutschland rein statistisch jede Minute ein Fahrrad gestohlen. Zum Glück ist der Fahrraddiebstahl Bestandeil fast jeder Hausratversicherung. Schauen Sie einmal nach, ob das auch bei Ihrer Versicherung der Fall ist! Wenn ja, wäre auch Ihr E-Bike oder Pedelec gegen Diebstahl abgesichert, sofern es nicht kennzeichnungspflichtig ist.

 

Es gibt allerdings Entschädigungsgrenzen, das heißt: ein gestohlenes Rad wird nur bis zu einer bestimmten Summe ersetzt. Der Diebstahl von Einzelteilen, der teure Sattel oder das Akku des E-Bikes zum Beispiel, ist dagegen gar nicht versichert. Ebensowenig Schäden durch Unfall oder Vandalismus.

 

Mehr Versicherungsschutz nach Bedarf

 

Aber Sie können Ihre Versicherung entsprechend aufstocken. Je nachdem, welche Risiken Ihnen relevant erscheinen. Es gibt sogar Vollkaskoversicherungen für Fahrräder , E-Bikes und Pedelecs, in denen auch der Diebstahl von Teilen (z.B. Akkus) oder die Beschädigung versichert werden kann. Fragen Sie uns!

 

 

Fahrräder lassen sich über eine Hausratversicherung absichern

 

In dem Zuge überprüfen wir gerne auch Ihre Hausratversicherung. Denn Ihr Fahrrad, E-Bike oder Pedelec lässt sich  hier zwar über entsprechende Zusatzbedingungen mitversichern.  Manchmal ist es ratsam, Ihren Vertrag aufzustocken, manchmal lohnt es sich, einen neuen abzuschließen, der per se mehr Leistungen enthält und sogar weniger kostet.

Wie hoch ist die Entschädigungsgrenze? Kann ich sie bei Bedarf aufstocken?

Die Entschädigungsgrenz gibt an, bis zu welcher Summe der Neuwert nach einem Diebstahl erstattet wird. In der Regel beträgt sie 1 % der versicherten Summe des Hausrats.

 

Beispiel: Bei einer Versicherungssumme von 80.000 Euro wird der Schaden bis 800 Euro erstattet. Eine Unterversicherung gibt es bei der Fahrradmitversicherung nicht. Liegt der Wert Ihres Rads oder Pedelecs über dieser Entschädigungsgrenze, dann können Sie den Prozentsatz gegen Zuschlag  jederzeit erhöhen.

Wird im Schadensfall der Neuwert gezahlt?

Das ist in Ihrem Versicherungsvertrag geregelt. Ist eine Neuwerterstattung enthalten, stellt sich darüber hinaus die Frage, ob dafür eine Wiederbeschaffung Voraussetzung ist

Ist mein Rad auch nachts und draußen am Gartenzaun versichert?

Tatsächlich enthalten alte Hausratversicherungen noch die so genannte Nachtzeitklausel. Sie besagt, dass ein Rad außerhalb eines abgeschlossenen Abstellraumes zwischen 22 Uhr abends und 6 Uhr morgens nicht versichert ist. Ausnahme: es ist noch in Gebrauch (zum Beispiel wegen eines Kinobesuchs).

 

Die meisten Anbieter vezichten heute auf diese Klausel, dennoch kann es Einschränkungen in den Versicherungsbedingungen geben! Wir prüfen das gerne für Sie.

Muss mein Rad ab- oder angeschlossen sein?

Um den Versicherungsschutz nicht zu gefährden, sollten Sie Ihr Fahrrad immer abschließen – anschließen müssen Sie es dagegen nicht. Dennoch ist es sehr empfehlenswert, das Rad an einem Gartenzaun, Laternpfahl oder Fahrradbügel zu sichern. So lässt es sich nicht ohne weiteres wegtragen.

 

Die meisten Versicherer verlangen übrigens ein Fahrradschloss und gewähren keinen Versicherungsschutz bei einem einfachen Speichenschloss!

Welche zusätzlichen Risiken sind in einer Vollkaskoversicherung gedeckt?

Die Bedingungen sind hier sehr unterschiedlich. Deshalb sollten Sie genau überlegen, was Ihnen wichtig ist. Die Vollkaskoversicherung kann neben dem Diebstahl auch Schäden durch Teilediebstahl (einschließlich des Akku bei E-Bikes und Pedelecs) sowie Schäden nach Unfällen oder durch Vandalismus ersetzen.

 

Bei E-Bikes und Pedelecs gibt es teilweise auch Versicherungsschutz für Schäden durch Bedienungsfehler oder Verschleiß sowie Feuchtigkeits- und Elektronikschäden an Akku, Motor und Steuerungsgeräten.

 

Je nach Anbieter erstreckt sich der Versicherungsschutz bei Diebstahl auch auf mitgeführtes Fahrradzubehör, wie zum Beispiel Helm oder Kindersitz.

Welche Versicherungen sind noch wichtig?

Grundsätzlich sollten Sie – nicht nur als Radfahrer|in – eine Private Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben! Denn Personen- und Sachschäden nach einem selbst verschuldeten Unfall können existenzbedrohend sein. In der Regel sind hier auch die Benutzung von E-Bikes und Pedelecs  mitversichert. Aber: es gibt auch Ausnahmen! Lassen Sie Ihren Vertrag prüfen.

 

Zudem kann eine private Unfallversicherung sinnvoll sein.

Birgit Bödeker
Tel. 0421 – 95 85 60
b.boedeker@versicherungskontor.net

Merve Güler
Tel. 0421 – 95 85 60
m.gueler@versicherungskontor.net

Die Basisversicherung

Separate Fahrradversicherung

Eine Vollkaskoversicherung für Fahrräder und E-Bikes gibt es auch als separate Versicherung. Wir empfehlen die

 

 

Hier können Sie selbst ein Angebot für Ihr Fahrrad (Kaufpreis: mind. 999 €) errechnen lassen und, wenn Sie möchten, auch direkt einen Vertrag abschließen:
Vollkaskoversicherung

 

Die Ammerländer Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Westerstede. Zu den Top-Produkten gehört dieVollkaskoversicherung für Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs.

Auch wichtig!

Auch interessant

0421 958560
Kontakt
Änderung melden
Schaden melden